Bildung :: Beratung :: Kooperation/Vernetzung :: Lektorat :: Schreiben :: Publikation

impressum :: home

 



 Schreibhaus-Themen
 

Selfempowerment
Literarizität
Bildung
Lektorat
Philosophie

 

 

 

Die Schreibhaus-Philosophie

   
Das Schreibhaus ist keine Schule. Wir präsentieren kein vorgefertigtes und schematisiertes Wissen. Bei der Förderung der Autoren ist die Freiheit und Autonomie der Kunst das oberste Prinzip.

Die eigenen künstlerischen Vorstellungen werden aufgegriffen und entsprechend der Eigenart und Eigengesetzmäßigkeiten der Texte unterstützt und ausgebaut. Wir folgen keiner normativen Ästhetik.

Auch geben wir nicht vor, Patentrezepte für Bestseller in der Schublade zu haben, die wir in unseren Workshops feilbieten. Den Kern der Workshops bildet die Kommunikation. Die Ziele werden von den Autoren selbst definiert. Wir fördern und beraten entsprechend der Individualität der Autorenpersönlichkeit. Es herrscht das Verhältnis Autor-Coach vor. Wie im Sport, so wird auch hier die eigene Energie trainiert und gestärkt. Das erlernbare Wissen, die erlernbare Technik, die ästhetische Regel, die eingehalten werden soll, machen den geringeren Teil der kreativen Arbeit aus. Das Hauptaugenmerk richtet sich auf die kreative Energie, die im Spiel und Gegenspiel von Schreiben und Lektorat allmählich gestärkt und gesteigert wird.
   
   
   
   
 

 

 

 
   

 

   © 2017 Schreibhaus •  uri@schreibhaus.de
   Das Schreibhaus-Blog  • • • Der SOKRATES-Roman • • • Die SchreibhausEffekte • • • Archiv für ungeschriebene Texte • • •
    • • • Fragen und Antworten zu Schreibhaus auf: ask.fm/Schreibhaus • • •